Sucht bzw. Abhängigkeit ist eine anerkannte chronische Krankheit  (Weitere Informationen finden Sie unter anderem auf der Seite der Niedersächsischen Landesstelle für Suchtfragen).  Bei einer Suchterkrankung leidet auch das Umfeld (Familie, Freunde, Arbeitskolleginnen und -kollegen). In Selbsthilfegruppen finden Betroffene und Angehörige Unterstützung im Umgang mit der belastenden Situation. Im Landkreis Gifhorn gibt es verschiedene Selbsthilfegruppen zum Thema Abhängigkeitserkrankungen. Viele der Gruppen richten sich an Betroffene und Angehörige, es gibt aber auch Selbsthilfegruppen, die sich speziell an Angehörige oder Betroffene richten. Selbsthilfegruppen ersetzen keine medizinische oder therapeutische Behandlung.

Sucht bzw. Abhängigkeit ist eine anerkannte chronische Krankheit  (Weitere Informationen finden Sie unter anderem auf der Seite der Niedersächsischen Landesstelle für Suchtfragen).  Bei einer Suchterkrankung leidet auch das Umfeld (Familie, Freunde, Arbeitskolleginnen und -kollegen). In Selbsthilfegruppen finden Betroffene und Angehörige Unterstützung im Umgang mit der belastenden Situation. Im Landkreis Gifhorn gibt es verschiedene Selbsthilfegruppen zum Thema Abhängigkeitserkrankungen. Viele der Gruppen richten sich an Betroffene und Angehörige, es gibt aber auch Selbsthilfegruppen, die sich speziell an Angehörige oder Betroffene richten. Selbsthilfegruppen ersetzen keine medizinische oder therapeutische Behandlung.

Sucht- und Drogenberatungsstelle Gifhorn  im  Speicherhof
 Steinweg 10 in Gifhorn
Tel.: 05371 61951214
E-Mail: suchtberatungsstelle-gifhorn-venito@dachstiftung-diakonie.de
Internet: https://www.dachstiftung-diakonie.de/suchtberatung/

Suchthilfe Wolfsburg/Außenstelle Wittingen
Außensprechstunde in Wittingen: montags von 13 bis 17 Uhr, Spitta-Haus in der Junkerstr. 22.
Terminvergabe unter Telefon 05361 501 1800 oder per Mail an suchtberatung@diakonie-wolfsburg.de
I
nternet: https://www.diakonie-wolfsburg.de/suchthilfe

Die Al-Anon Familiengruppen sind eine Selbsthilfegemeinschaften, die sich ausschließlich an Angehörige und Freunde von Alkoholikern richten. Sie bieten Betroffenen Trost und Hilfe.
Der regelmäßige Besuch der Selbsthilfegruppen verhilft zu einer veränderten Sicht- und Denkweise über die Familienkrankheit Alkoholismus. Angehörige erkennen, dass sie als Familienmitglieder, Partner, Kinder oder Freunde schuldlos sind und das Trinken des Alkoholikers nicht stoppen können, egal wie sehr sie sich anstrengen, den Alkoholkonsum zu kontrollieren. Sie lernen, ihr eigenes vernachlässigtes Leben wieder in die Hand zu nehmen, statt sich weiterhin auf das des  Alkoholikers zu konzentrieren.
Die Selbsthilfegruppen vermitteln die Einsicht, dass der Alkoholiker die Folgen seines Handelns selbst tragen muss und dass die Angehörigen aufhören, ihm die Konsequenzen seines Suchtverhaltens abzunehmen. Der regelmäßige Besuch der Gruppen stärkt die Selbstverantwortung und schafft ein Gefühl für gesunde Grenzen. Durch die veränderte Einstellung kann der Angehörige seinem Leben wieder eine eigene positive Richtung geben.
Internet: www.al-anon.de


Anonyme Alkoholiker
Internet: www.anonyme-alkoholiker.de


Anonyme Alkoholiker Gruppe Meine
Treffen: Mo. 19:30 Uhr, Gemeindehaus St. Andreas, Westring 1, 38527 Meine (offenes Meeting jeden 3. Montag im Monat)

SHG Actum
für Suchtkranke und Angehörige, Gifhorn

Stefanie Kraft, Tel.: 015901610499, E-Mail: die.stefanie.kraft@web.de
 Treffen: Montag 18:00 - 19:30 Uhr, Mehrgenerationenhaus Gifhorn

Abstinenz- und Nachsorgegruppe SHG Gifhorn-Gamsen
Frau L. Thomas, Herr K. Thomas, Tel.: 05834 530944
E-Mail: klaus.thomas@marrone.de
Treffen: Do von 20:00 - 21:30 Uhr, Gemindehaus der Epiphanias Kirche, Gamsen

Wir sind eine Selbsthilfegruppe von Frauen und Männern aus allen gesellschaftlichen Strukturen. Unsere Gruppe besteht aus Menschen, die abstinent leben wollen oder müssen und deren Angehörigen sowie Interessierten. Wir treffen uns, um uns auszutauschen, Erfahrung, Kraft und Hoffnung zu teilen, um gemeinsam Probleme zu lösen und anderen zur Genesung von ihrer Sucht zu verhelfen.

Vorsorge / Nachsorge / Problemlösung und vieles mehr

Wenn Sie mit ihrem eigenen Suchtverhalten oder dem eines Ihnen nahestehenden Menschen Probleme haben, helfen wir Ihnen gerne. Den ERSTEN Schritt müssen Sie aber selbst tun, in dem Sie Kontakt zu uns aufnehmen und uns kennen lernen.

Selbstverständlich wird Ihr Anliegen von uns vertraulich behandelt. Es ist bei uns immer verbunden mit dem zwingenden Gebot der Schweigepflicht.

Suchthilfe.png
(Bildrechte Klaus Thomas)

Begegnungsgruppe für Suchtkranke und Angehörige, Gifhorn
Wir sind eine Selbsthilfegruppe für Menschen, die Probleme mit Alkohol oder Medikamenten haben. Auch deren Angehörige werden bei uns betreut. 
Wir bieten Hilfe zur Selbsthilfe. Jeder, der sich an unserem Gesprächskreis beteiligen möchte, ist herzlich willkommen. Alles was wir in diesem Kreis besprechen, wird vertraulich behandelt und dringt nicht an die Öffentlichkeit!
Flyer der Gruppe, Flyer für Angehörige, Homepage der Gruppe mit Selbsttest [ Zur Webseite ]
(für die Inhalte der Flyer bzw. der Homepage ist die Selbsthilfegruppe verantwortlich).
Kontakt: Werner Herrmann, Tel.: 0151 62602635, E-Mail:  werner.herrmann.gf@gmx.de
Treffen: Freitags ab 19:30 Uhr, Braunschweiger Straße 137, 38518 Gifhorn

Blaues Kreuz Begegnungsgruppe Gifhorn
Über uns und unsere Gruppe - Auf Gleichgesinnte treffen
Wir sind eine Selbsthilfegruppe für Suchtmittelabhängige und Angehörige aller Altersgruppen. Wir kennen das Leben mit der Abhängigkeit und wissen, wie schwer der Weg aus der Sucht ist. Da von den Suchterkrankungen eines Menschen auch immer dessen Umfeld betroffen ist, sind bei uns auch Angehörige mit dabei. Sie brauchen ebenfalls Hilfe und Unterstützung. 
Verständnis
In unserer Gruppenstunden tauschen wir uns über unsere pers. Erfahrungen aus und unterstützen uns gegenseitig auf unserem Weg in ein suchtmittelfreies Lebens.
Verschwiegenheit
Die Gespräche finden im vertraulichen Rahmen statt. Das heißt, dass nichts von dem, was besprochen wird, "nach draußen" getragen wird.
"Einfach nur ein bisschen weniger Alkohol trinken....?"
... damit ist es leider nicht getan. Alkoholismus ist eine Abhängigkeitserkrankung mit gravierenden Folgen für die Betroffenen und deren Umfeld.
Mehr als "nur" ein Gesprächskreis
Auch wenn es sich ganz am Anfang vielleicht anders anfühlt - ohne Suchtmittel zu leben, ist ein Gewinn an Lebensqualität. Und die Gemeinschaft mit anderen Betroffenen macht stark, sich den alltäglichen Herausforderungen zu stellen. In der Gruppe sprechen wir insbesondere über die ganz alltäglichen Dinge, die uns beschäftigen. Denn meist sind es nicht die Berge, die uns zum Stolpern bringen, sondern die kleinen Steinchen, die so leicht zu übersehen sind.
Nicht nur "Dienstagsgruppe"...
... gemeinsame Unternehmungen (Radtouren, Filmabende, Ausflüge, etc.) stehen regelmäßig auf dem Programm.
Mehr über Blaues Kreuz Deutschland www.blaues-kreuz.de
Blaues Kreuz Gifhorn
Frau C. Krüger
Tel.: 05371 9370200
E-Mail: christianekrueger@t-online.de
Treffen: Dienstags 19:30 bis 21:30 Uhr, Brandweg 2, 38518 Gifhorn
Einfach reinschauen oder anrufen

Die neue Basis e.V.
Suchtselbsthilfe in Niedersachsen
die-neue-basis.de

SHG Knesebeck für Betroffene und Angehörige
Herr Gerche, Tel.: 05831 8391
Treffen: Mi. von 19:30 - 21:30 Uhr, Gemeindehaus der ev. Kirche, 29379 Knesebeck


 SHG Wesendorf für Betroffene und Angehörige
Frau und Herr Meyer
Tel.: 05376 7637
E-Mail: heinrichmeyer1@gmx.net
Treffen: Do. 19:30 Uhr, Gemeindehaus der kath. Kirche, Wiesenstr. 2, 29392 Wesendorf


SHG Wesendorf für Angehörige 
Frau Ehne Tel.: 05376 7148 und 0151 25251871
Treffen: Mi. ab 19:30 Uhr im Gemeindehaus-Jungenhaus der ev. luth. Kirchengemeinde St. Johannis in Wesendorf


SHG Neudorf-Plattendorf
https://www.dnb-info.de/shg-neudorf---platendorf.html

 

Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe
www.freundeskreise-sucht.de
www.freundeskreise-niedersachsen.de

Freundeskreis Wahrenholz "Neues Leben"
Frau und Herr Pribyl
Tel.: 05835 1644
E-Mail: j.pril@web.de
Treffen: Mo. 19:00 Uhr, Ev. Gemeindehaus Wahrenholz


Freundeskreis Wittingen
Herr W. Märtz
Tel.: 05836 338
E-Mail: w.maertz@t-online.de
Frau E. Jeschonnek
Tel.: 05831 7143
Internet: www.freundeskreise-niedersachsen.de
Treffen: Di. 19:30 Uhr, Gustav-Dobberkau-Str. 1, 29378 Wittingen

Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe Gifhorn
Wilhelm, Tel.: 05371 6704203
Sonja, Tel.: 05378 9775028
Internet: www.freundeskreis-gifhorn.de
Treffen: Di. und Fr. 19:00 - 21:00 Uhr, Limbergstraße 29 (Martin-Luther-Gemeindehaus), 38518 Gifhorn

Motivationsgruppe der Sucht- und Drogenberatungsstelle im Speicherhof
Thema: Informationen um das Thema Abhängigkeit und angeleiteter Austausch von Betroffenen
Ansprechperson: Jannyk Obst
Tel.: 05371 61951214, E-Mail: jannyk.obst@dachstiftung-diakonie.de
Treffen: wöchentlich donnerstags um 16:30 Uhr Steinweg 10, Gifhorn

Selbsthilfegruppe für Suchtkranke, Kästorf
Diakonische Heime Kästorf
Frau K. Koch
Tel.: 05371 721728

© AWO Selbsthilfekontaktstelle Gifhorn 2023
| Impressum | Datenschutz | Datenschutzerklärung Selbsthilfekontaktstelle