Dieser Text ist auch in leichter Sprache verfügbar [ hier ansehen ]

Selbsthilfe bedeutet, selbst aktiv zu werden und sich mit dem Problem auseinanderzusetzen! In Selbsthilfegruppen schließen sich Menschen mit einem gemeinsamen Problem/Anliegen zusammen. Sie verstehen, helfen und stärken sich gegenseitig. Die Mitglieder von Selbsthilfegruppen werden zu "Experten" in eigener Sache. Selbsthilfegruppen treffen sich regelmäßig. Wie oft die Treffen stattfinden und wie die Gruppentreffen ablaufen, entscheidet jede Gruppe selbst! Es finden gemeinsame Gespräche statt. Viele Gruppen organisieren aber auch Fachvorträge und einige bieten gemeinsame Aktionen an. Ganz wichtig für eine Selbsthilfegruppe ist das gegenseitige Vertrauen. Persönliche Dinge, die in der Gruppe besprochen werden, werden nicht außerhalb der Gruppe weitererzählt. Selbsthilfegruppen bieten:

Film: Schon mal an Selbsthilfegruppe gedacht? Kampagne "Mehr als Stuhlkreis"

Die Leistungen der Selbsthilfegruppen sind als wichtige Ergänzung zum professionellen Gesundheitssystem von den Kostenträgern anerkannt. Daher werden gesundheitliche Selbsthilfegruppen von der gesetzlichen Krankenversicherung gefördert.

Im Landkreis Gifhorn gibt es rund 60 Selbsthilfegruppen und Gesprächskreise zu ganz unterschiedlichen Themen. Ca. 900 Menschen sind in Selbsthilfegruppen aktiv und unterstützen sich gegenseitig. Die Gruppen richten sich an Betroffene oder Angehörige, in vielen Gruppen sind Betroffene und ihre Angehörigen willkommen. Die Gruppen sind offen für neue TeilnehmerInnen. 

„Eines der großen Probleme in schwierigen Lebenssituation ist nicht zwangsläufig … die
schwierige Lebenssituation. Das Gefühl, es nicht zu schaffen. Alleine zu sein. Ohnmächtig.
Von niemandem verstanden und folglich auch nicht unterstützt zu werden. Und dann sitzt du
da mit wildfremden Menschen in einem Raum und stellst plötzlich fest: Verdammt, der hat
die gleichen irren Gedanken wie ich! Und: Scheiß die Wand an, der beschreibt exakt, was
auch ich fühle! Das ist wie Zauberei. Wie wundervolles Butterkaramell für die Seele. Nicht
unmittelbare Heilung. Nicht die sehnlichst erwartete Er- und Lösung. Es ist Erleichterung. Es
ist ein Mü Sicherheit. Etwas Druck, der sich löst. Und im besten Fall wird es irgendwann zur
Gewissheit, dass man es schaffen kann.“
(Auszug Poetry-Slam Text, Tag der Selbsthilfe Gifhorn 2016, Monika Mertens, Autorin aus Hamburg)</em

Kontakt-Neu

Kontakt
Tel.:   05371 / 59 47 825
Fax:  05371 - 59 47 820

E-Mail
selbsthilfekontaktstelle@awo-gf.de

Sprechzeiten
Dienstag-Donnerstag: 08:00-14:00 Uhr
Freitag: 08:00-16:00 Uhr