Pflegeberatung im Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen (SPN) im Landkreis Gifhorn. Die Senioren- und Pflegestützpunkte in Niedersachsen bieten Informationen und Beratungen zu einer Fülle von Themen – umfassend, neutral, individuell und aus einer Hand. Wer Fragen und Anliegen rundum das wichtige Thema Pflege hat, ist im Senioren- und Pflegestützpunkt in Gifhorn sehr willkommen. Das gilt für Pflegebedürftige ebenso wie für Angehörige, Nachbarinnen und Nachbarn, sowie alle an der Pflege beteiligten und interessierten Personen. Unser Ziel ist es, dass ältere Menschen solange wie möglich gut versorgt und sicher in ihrer gewohnten Umgebung leben können. Außerdem sollen pflegende Angehörige Möglichkeiten der Vermeidung von Überforderung in der Pflege rechtzeitig aufgezeigt bekommen. Damit dies gelingt, unterstützt Sie der Senioren- und Pflegestützpunkt (SPN) mit seinen Angeboten. [ Webseite ]

Eine Unterstützung und Begleitung bei seelischer Belastung durch den Pflegealltag bietet pflegen-und-leben.de. Dieses Internetportal bietet sowohl für pflegende Angehörige, aber auch für Freunde, Bekannte und Nachbarn, die ältere Menschen pflegen, vielfältige Informationen und psychologische Online-Beratungsangebote [Webseite]
Auf der Seite Wege zur Pflege des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend finden sich Informationen, Beratungsangebote und Berechnungshilfen [Webseite]

Der Blog für Pflegende Angehörige auf www.VergissDichNicht-blog.de stellt pflegenden und begleitenden Angehörigen von Demenzerkrankten Tipps und Ideen zur Verfügung um sich selbst nicht zu vergessen. Dies ist besonders wichtig, wenn die Verantwortung für die erkrankte Person von einer Einzelperson getragen wird. Kurze Pausen im täglichen Leben können so genutzt werden um sich selbst etwas Gutes zu tun und Kraft zu schöpfen für den herausfordernden Alltag mit all seinen Höhen und Tiefen. [ Webseite ]
Geschützter Austausch in der mobilen App in.kontakt - Information, Erfahrungsaustausch sich vernetzen und gegenseitige Hilfe ermöglichen. 
Das Modellprojekt Online Selbsthilfe Initiativen (OSHI-PA) sieht die Ergänzung und Erweiterung des bereits bestehenden Selbsthilfeangebots für pflegende Angehörige durch die Entwicklung onlinegestützter virtueller Selbsthilfe und den Einsatz neuer Medien vor. Es wird vom Bundesministerium für Gesundheit und der Techniker Krankenkasse in NRW gefördert. Infos zur APP ]
Mit der App "Auguste" können an Demenz Erkrankte mit ihren angehörigen Spiele spielen, diese sind in unterschiedliche Schwierigkeitsgrade variabel einstellbar. Ähnlich wie bei einem Gesellschaftsspiel können unterschiedliche Angebote genutzt  werden. Angehörige könen als Spielkarten in den Spielen "Aufdecken", "Merken", "Raten", "Suchen", "Erkennen" und "Zahlen" auftauchen und Erinnerungen schaffen.[ Infos zur APP ]
Die Alzheimer Gesellschaft im Landkreis Gifhorn ist ein gemeinnütziger Verein mit Schwerpunkt der Beratung
und Begleitung von Demenzerkrankten und deren Angehörige. [Webseite]