Schwindel – ein allgemein bekanntes Thema. Zu Beginn der Erkrankung denken Betroffene häufig, dass es sicher die richtige Therapie dafür geben wird. Später, nach einer Odyssee durch verschiedene Arztpraxen und Kliniken, stellen sie oftmals fest, dass sie zwar eine Diagnose erhalten haben, es jedoch wenig bis keine Möglichkeiten der Heilung gibt. Schwindel und Gangunsicherheit nehmen zu, die Sturzgefahr steigt. In der neuen Selbsthilfegruppe Bilaterale Vestibulopathie können sich Betroffene austauschen und von ihren Erfahrungen sprechen. Sie können sich Mut zusprechen und darüber reden, wie sie ihren Alltag bewältigen. Auch Menschen die von anderen Formen des Schwindels betroffen sind, sind willkommen sich der Gruppe anzuschließen. Weitere Informationen zur Gruppe erhalten Sie bei KIBIS unter Tel.: 0511- 66 65 67 [ Webseite ]